IT-Sicherheit "wie die Großen" - auch für den Mittelstand

IT-Sicherheit in Unternehmen ist ein ständiges Wettrennen mit sich wandelnden Anforderungen und neuen Gefahren. Dafür wünschen sich viele Verantwortlich eine übergeordnete Instanz, mit der sich die einzelnen Bemühungen steuern und koordinieren lassen. Ein SIEM scheint das zu ermöglichen – hält das Versprechen aber in der Praxis nicht ein.

Mehr

Selbst die besten IT-Security-Produkte können in der Praxis immer nur so gut sein wie das Personal, das sie betreut. Analyse und Auswertung von Log-Dateien, Monitoring-Tools und Sicherheits-Software sind jedoch ermüdende, anstrengende und zeitraubende Aufgabe für IT-Mitarbeiter.

Mehr

Der Großteil der Cyberangriffe setzt heute am Arbeitsplatzrechner an. Dazu gehören Phishing-E-Mails, E-Mail-Anhänge mit Ransomware oder Malware, vermeintliche Bewerbungsschreiben mit infizierten PDF-Dateien und viele andere Angriffsmethoden. Daher ist es wichtig, den Datenfluss zwischen dem Unternehmensnetzwerk, den Rechnern der Mitarbeiter und dem Internet laufend zu überwachen.

Mehr

Für die meisten Büroangestellten hat sich ihre Arbeitswelt in den vergangenen Monaten deutlich stärker verändert, als in mehreren Jahren davor. Viele Veränderungen – etwa die größere Flexibilität durch die Arbeit von Zuhause – wird durchaus als positiv empfunden. Umfragen zeigen bereits jetzt, dass viele künftig nicht mehr ganz darauf verzichten wollen.

Mehr
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.