IT-Sicherheit für KMU ohne mehr IT-Personal

Mehr IT-Sicherheit für KMU – ohne mehr Personal!

Mehr IT-Sicherheit für KMU ohne deshalb gleich die Personalressourcen erhöhen zu müssen: Die Zauberformel lautet: Strukturieren – Automatisieren – Outsourcen. Wer einmalig den Aufwand auf sich nimmt und seine IT strukturiert, kann später  von der gewonnenen Transparenz für seine IT-Sicherheit profitieren und viel Zusatzaufwand sparen. Und im laufenden Betrieb heißt es: ganz bewusst erkennen, welche Bereiche Ihrer IT-Sicherheit sinnvoll automatisiert werden können. Und sourcen Sie aus, was idealerweise von einem externen Experten und Dienstleister übernommen werden kann.

Strukturierung bringt mehr IT-Sicherheit

Netzwerksegmentierung, sinnvolle Maßnahmen zur Authentifizierung, Benutzerrechte-Struktur und Dokumentation der IT-Services schaffen Transparenz und Überblick.

Standardprozesse für IT-Sicherheit automatisieren

Ihr bestehendes Personal soll entlastet werden und sich auf die eigentlichen Aufgaben – wie Erkennen neuer Bedrohungen und Weiterentwicklung Ihrer IT-Security Strategie – konzentrieren? Das klappt nur, wenn Routineaufgaben automatisch abgewickelt werden – z.B. Backups und Updates oder auch Maßnahmen zur Mitarbeitersensibilisierung

IT-Dienstleister für IT-Sicherheit in KMU ins Boot holen

Auch bei Themen wie Netzwerküberwachung oder Endpoint Detection & Response können unterschiedlichste Tätigkeiten an externe Spezialisten und Dienstleistern outgesourct werden.

Und nicht zuletzt: IT-Security durch Digital Detox

Sie sollten auch immer wieder konkret überprüfen, ob einzelne Bereiche in Ihrem Unternehmen gar nicht so viel IT benötigen, wie selbstverständlich angenommen wird. Mehr IT-Sicherheit durch Verzicht – das ist auch einen Gedanken wert!

(Bildquelle: AdobeStock_292749767)

Copyright 2021 netcos GmbH | All Rights Reserved